Kinder machen Kurzfilm! ist eine jährliche praktische Filmbildungsinitiative zur Vermittlung von Medien- und Sozialkompetenz, die sich vorrangig an Grundschulkinder richtet. Unter der Anleitung von Film- und Medienprofis erleben und gestalten die Kinder den Entstehungsprozess eines Films: von der ersten Idee, über das Treatment und Drehbuch bis hin zur Filmproduktion! Das Projekt setzt auf Partizipation und eine hohes Maß an Selbstbeteiligung: Filmprofis und Künstler arbeiten mit den teilnehmenden Kindern partnerschaftlich und auf Augenhöhe zusammen. Die fertigen Filme haben immer Premiere im Kino vor Ort und feierten bereits zahlreiche Erfolge auf Festivals und bei verschiedenen Wettbewerben.

Seit dem Projektjahr 2018 widmen wir uns dem Genre „Poesiefilm“. In Zusammenarbeit mit den Schwedter Grundschulen Astrid Lindgren Schule, der Grundschule Am Waldrand, der Bertolt Brecht Schule sowie der Artur Becker Grundschule in Prenzlau, der Grundschule Am Egelpfuhl in Templin und der Puschkin Grundschule in Angermünde sind sechs Kurzfilme zu ganz unterschiedlichen Gedichten entstanden. Hier sind sie zu sehen.

Aktuelle Neuigkeiten sind auf unserem Facebook-Account zu finden. Ein kleines Archiv zu den vorangegangenen Projektrunden gibt es hier.

In 2019 geht es weiter mit unseren Poesieverfilmungen. Diesmal mit Gedichten von zeitgenössischen Lyriker*innen.

„Kinder machen Kurzfilm!“ wird aktuell gefördert von Plattform Kulturelle Bildung Brandenburg, Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur, dem Deutschen Kinderhilfswerk, dem Projektfonds Kulturelle Bildung Berlin, der Stadt Schwedt, der Stadt Templin und Stadt Angermünde.

Gefördert von

Unterstützt von