Was wir machen

Die Mix It! Redaktion ist eine offene Jugendredaktion Jugendlichen (zwischen 15 und 22 Jahre) mit und ohne Fluchtgeschichte, die regelmäßig zu Redaktionstreffen zusammen kommen, gemeinsam Themen akquirieren und kleine Youtube-Clips produzieren.

Dabei werden die Jugendlichen von professionellen Filmemacher*innen und Medienpädagog*innen in ihrer Tätigkeit unterstützt.

Wenn ihr dabei sein wollt und zwischen 15 und 22 Jahre alt seid, dann meldet euch an bei Leska per Mail redaktion@bilderbewegen.com oder telefonisch bei unter 0177-7228916 an.

Filme könnt ihr hier anschauen:

Mix It! Redaktion Filminterview: Lilian Nix Fimemacherin von „Kindsein – ich seh etwas, was du nicht siehst“

Wir waren beim Filmfestival Achtung Berlin und hatten exlusiv die Filmemacherin Lilian Nix vor der Kamera.

Mix It! Redaktion Filmworkshop: In Bildern erzählen – Filmen in 5 Einstellungen

Im Januar entstanden bei unserem Workshop drei Kurzfilme zum Thema „Freundschaft“. Aufgabe war es eine kleine Geschichte in mindestens 5 Einstellungsgrößen zu drehen und zu schneiden? Warum? Weil es einfach spannender ist! „Seit ich bei eurem Workshop dabei war, sehe ich ganz anders Fern. Ich konzentriere mich viel mehr auf die Einstellungen und den Schnitt!“, sagt Daniel (18) und seit der ersten Stunde bei der Mix It! Redaktion dabei.

Hier seht ihr die Ergebnisse:

Mix It! Redaktion Filmworkshop: Dein Satz – deine Bilder – dein Sound

„Ich arbeite extrem.
Warum der Stress?
Die Stadt verzeiht mir.
Wir Frühstücken doch Glück.“

In den Winterferien entstanden beim Workshop sechs verschiede Clips, die ihr in Kürze hier sehen könnt. Wie klingt eigentlich Glück? Was ist ein Satzautomat und wie „verzeiht mir die Stadt“?

Hier könnt ihr schon mal sehen, wie die Sätze entstanden sind.

Mix It! ist ein Projekt der DEUTSCHEN FILMAKADEMIE in Kooperation mit bilderbewegen. Gefördert wird Mix It! von der Bundeszentrale für politische Bildung, dem Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung, dem Freistaat Sachsen im Rahmen des Landesprogramms Integrative Maßnahmen, dem Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz, dem Bündnis für Brandenburg in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg und dem Medienboard Berlin-Brandenburg.

Ein Projekt von

Gefördert von

In Kooperation mit

Mit Unterstützung von